Sie sind hier: Startseite > Wissen > Ernährung-Vegetarier-Veganer > Unbekannte Essobjekte

Unbekannte Essobjekte

Die Metamorphose des Fleisches in Zeiten

der Globalisierung

Den folgenden Artikel habe ich der TAZ entnommen. Er hat mir so gut gefallen, dass ich Ihnen "den etwas anderen" Artikel nicht vorenthalten möchte.

Die fleischartigen Substanzen, die man in Fastfood-Restaurants vorgesetzt bekommt, sind nur eine Travestie des Lebensmitte l Fleisch, zu dem Schlachten und Tod gehört. Der Umgang damit verrät einiges über das Verhältnis des westlichen Menschen zu seinen tierischen Mitgeschöpfen.

Fleisch ist kein gewöhnliches Nahrungsmittel. Es besitzt eine symbolische Dichte, die Marzipan, Nudeln oder Chicorèe nie erreichen werden. Das ist nicht als Bonmot gemeint: Fleisch (frz. viande) ist gewissermaßen die absolute Nahrung. "Vivenda" bedeutet etymologisch "das dem Leben Dienende". In Wirklichkeit aber hat der westliche Mensch ein kompliziertes und gestörtes Verhältnis zum Fleisch.

Link: Bitte lesen Sie hier weiter...

nach oben Die Metamorphose des Fleisches in Zeiten   nächste Seite Veganer sind auch nur Menschen