Sie sind hier: Startseite > Das Leiden der Tiere > Wollen wir die Mißstände?

Wollen wir diese Mißstände noch länger dulden?!?

Ich sage: Nein, diese Mißstände wollen wir nicht

länger dulden!

Auch wenn der Tierschutz seit 2002 ins Grundgesetz aufgenommen wurde, hat sich für unsere Tiere nichts nennenswertes geändert. Denn ein Verstoß gegen die gesetzlichen Vorgaben hat noch immer so gut wie keine Folgen. Der Tierschutz muss zusätzlich ins Strafgesetzbuch aufgenommen werden! Die Verantwortlichen müssen für ihre grausamen Handlungen zur Rechenschaft gezogen werden. Es kann und darf nicht sein, dass auf Kosten der Tiere die Gewinnmaximierung im Vordergrund steht.

Erst Ende 2006
sollen die herkömmlichen Käfigbatterien stillgelegt werden. Auch die "ausgestalteten Käfige" nach EU-Recht werden in Deutschland verboten, weil sie keinen nennenswerten Fortschritt für den Tierschutz gebracht haben.
Für "ausgestaltete Käfige" gilt eine Übergangsfrist bis zum Jahr 2012. Sie wurden aber in Deutschland praktisch nicht gebaut, so dass die Käfighaltung faktisch (zu 99,5%) in drei Jahren endet.

Nun hörte ich am 16.11.03 in den Nachrichten, dass die meisten Bundesländer die Hennenhaltungs-Verordnung vom 13. März 2002 kippen wollen. Sie fordern, erst im Jahre 2010 die herkömmliche Käfighaltung stillzulegen. Hinter diesem Gesinnungwechsel steht, meines Erachtens, die Geflügellobby. Ihr Argument: auf Grund dieser Verordnung sei sie im Wettbewerb innerhalb der EU eindeutig benachteiligt. Deutschland sei das einzige Land in der EU, das, über die EU-Vorgabe hinaus, strengere Richtlinien für die Legehennenverordnung erlassen hat. Außerdem würden sich die Eier bei Abschaffung der herkömmlichen Käfigbatterien immens verteuern. ( Ein Ei soll nach Auffassung der Geflügellobby ca. 50 Cent kosten ).
Hier zeigt sich wiederum in aller Deutlichkeit: Der Gewinn steht über dem Wohlergehen der Tiere!

Das Leiden der Legehennen wird sinnlos verlängert, sollten die Bundesländer mit ihrem Vorstoß Erfolg haben. Wir müssen das Ansinnen der betreffenden Bundesländer verhindern! Ich appelliere an Sie, Protestschreiben an die Bundesländer zu senden mit dem Hinweis, dass Sie nicht bereit sind, den neuen Beschluss zu Lasten der Legehennen mitzutragen.
Und noch eine Bitte: Kaufen Sie keine Eier aus Legebatterien!

Dieser Wahnsinn muss schnellstens beendet werden. Die Massentierhaltung muss von Grund auf reformiert werden.

- Massentierhaltung darf es in unserer Gesellschaft nicht mehr geben!
- Lebendtiertransporte dürfen nicht mehr subventioniert werden!
- Tierversuche müssen sofort eingestellt werden! Es gibt alternative Methoden!

Wir Verbraucher sind aufgerufen, uns für den Tierschutz zu engagieren! Wir müssen den ersten Schritt tun!

Auf der nächsten Seite benenne ich Vorschläge, wie wir den armen geschundenen Mitgeschöpfen helfen können. Jeder noch so kleine Schritt kann zu einem größeren führen.

nach oben Ich sage: Nein, diese Mißstände wollen wir nicht   nächste Seite Tiere sind auch nur Menschen